Individuell & vor Ort

Schulungen

Die Igepa Akademie bietet Schulungen direkt vor Ort in Ihren Geschäftsräumen an. Sie bestimmen wann die Schulungen stattfinden und welcher Personenkreis aus Ihrem Unternehmen daran teilnimmt. Dies spart Ihnen Zeit und Sie nutzen gleich Ihr Equipment.

Die Wissensvermittlung durch unsere Experten kann dabei mit einem Theorie- und Praxisteil kombiniert werden. Beispielweise erfolgt zunächst die Vermittlung von Grundlagenwissen bevor dann anwendungsbezogen an den dafür vorgesehenen Maschinen und Geräten geschult wird. Vor dem Schulungsbeginn wird der Umfang und Ziel der Schulung mit Ihnen festgelegt. Wir schulen z.B. den Umgang mit neu erworbener Technik, diese Schulungen können auch produktionsbegleitend erfolgen.

Oder Sie haben eine Problemstellung bspw. im Druckprozess. Unsere Experten, analysieren das Problem und geben Ihren Mitarbeitern praktische Handlungsempfehlungen. So vermeiden sie Fehler, Reklamationen und steigern ihre Produktivität. Wir schulen den bedarfsgerechten Einsatz von Verbrauchsmaterialen. Hierbei legen wir besonderen Wert auf das Zusammenspiel von Mensch, Maschine und Verbrauchsmaterial.

 

Schulungsbeispiel 1

Aufgabe:
Kennlinienüberprüfung und Korrektur der Belichtungskurven für eine Druckmaschine. 

Ziel der Maßnahme:
- stabile Druckproduktion
- schneller im Gutbogen und Reduzierung der Makulaturbogen
- die Reproduzierbarkeit von Druckbogen / Aufträgen wird sichergestellt
- sicherer Umgang im Bereich Meß- und Regeltechnik durch Nachschulung während des Einsatzes

Durchführung:
- Abdrucken einer Testform auf zwei Papiertypen (PT 1 und PT 4)
- Überprüfen der Druckkennlinien für die Standard Skalenfarbe (Rapida) nach ISO 2647-13 für SM 52-4
- Auswertung und Korrektur der Kennlinien in Zusammenarbeit mit Ihren Mitarbeitern aus Vorstufe und Drucksaal
- Die ermittelten Farborte, nach ISO 12647-13, werden im Messgerät (Axiscontrol) der Druckmaschine hinterlegt
- Erneuter Andruck nach Kennlinienkorrektur mit anschließender visueller Kontrolle nach hauseigenem Proof
- Anschließende Produktionsbegleitung.

 

Schulungsbeispiel 2

Schulungsaufgabe:
Farbwalzen justieren.
An den Druckmaschinen, MO-F und SM 72, werden die Drucker geschult. 

Ziel der Maßnahme:
Die Drucker werden zukünftig die Walzen schneller justieren können. Sie können unterschiedliche Methoden (Situation angepasst) zur Justage anwenden. Sie können Fehlerbilder auf dem Druckbogen, z.B. Streifen, schneller analysieren und gegebenenfalls die Ursache zügig beseitigen. Durch optimal eingestellte Farb-und Feuchtwalzen steigt die Produktivität sowie die Qualität und es verringert sich die Makulatur. Die Kompetenz der Drucker wird gesteigert und der sichere Umgang mit der Druckmaschine gefördert. 

Durchführung:
An den Maschinen wird je ein Druckwerk zu Schulungszwecken justiert. Während der Durchführung werden die Teilnehmer auf mögliche Fehler und Besonderheiten der Justage hingewiesen. Anschließend wird ein zweites Druckwerk unter Aufsicht des Schulungsleiters von den Druckern selbstständig justiert (Lernerfolgskontrolle).

Kontakt

Wir beraten Sie gern!

Sie planen ein In-house Schulung?
Hier sind Sie richtig!

Mehr Info